PDE-5-HEMMER

Fälschlicherweise werden Mittel wie Cialis, Viagra oder Levitra als Potenzmittel bezeichnet. Fälschlicherweise deswegen, weil diese Mittel nur dann wirken, wenn der Mann sexuelle Gefühle hat, aber sein bestes Stück nicht lange genug hart bleiben kann. Somit sind die vorgenannten Mittel als pde-5-hemmer zu bezeichnen. In welchen Fällen diese Mittel wirken und wie die Wirkweise im Detail vonstatten geht, möchten wir im Anschluss erklären. Fest steht jedenfalls, dass mit einem dieser pde-5-Hemmer auch eine erektile Dysfunktion geheilt werden kann. [mehr...]

Kundenmeinungen zu PDE-5-HEMMER ..

Markus (51) aus Erfurt
Meine Freundin hat solch eine erotische Wirkung auf mich, dass ich eigentlich immer einen Steifen bekomme. Das wäre nicht das Problem, nur leider hält dieser nicht lange genug an. Aus diesem Grund wird unsere Liebesbeziehung in letzter Zeit etwas in Mitleidenschaft gezogen. Meine Idee bestand nun darin, dass ich mir einen pde-5-Hemmer besorge und ich hab mich für Levitra entschieden, weil dieses eine lange Wirkdauer hat. Ich bestellte mir aus dem Internet dieses Mittel und probierte es gleich am nächsten Wochenende aus. Als wir gemütlich daheim waren und einen Film schauten, ging ich mal schnell nach draußen um eine Tablette einzunehmen. Bereits nach einer halben Stunde setzte die Wirkung ein, als ich damit begann, meine Freundin zu streicheln. Sie merkte natürlich gleich, dass ich erregt war und wir gingen sofort ins Schlafzimmer. Meine Freundin war sehr überrascht, als unser Sex länger dauerte als sonst. Die Einnahme vom Cialis hat sich bei mir sehr gelohnt.


Weitere Infos über PDE-5-HEMMER ..

Wie wirkt ein pde-5-hemmer, wenn es kein Potenzmittel ist? Wie der Name schon verrät, wird im menschlichen Körper der Stoff pde-5 gehemmt, der dafür zuständig ist, dass das beste Stück wieder zu schnell erschlafft. Und zwar baut das pde-5 den Stoff cGMP ab, das jedoch die Muskeln locker hält.

Und nur wenn die Muskeln locker sind, dann kann genug Blut in den Schwellkörper fließen, wodurch dieser hart bleibt. Pde-5-Hemmer wie Cialis, Viagra oder Levitra sorgen also dafür, dass immer genügend Blut in den Schwellkörper fließen kann, damit dieser lange genug hart bleibt. Und genau aus diesem Grund handelt es sich bei diesen Mitteln nicht um Potenzmittel, weil der Mann stets über sexuelle Gefühle verfügen muss. Die Mittel werden deshalb als pde-5-hemmer eingestuft, weil sie eine länger Erektion durch die Unterdrückung des Stoffes PDE-5 bewirken.

Obwohl alle drei Mittel pde-5-hemmer sind, wirken sie unterschiedlich. Dies betrifft die Zeit, bis sie nach der Einnahme zum Wirken anfangen und die Dauer der Wirkung. So können manche Mittel bereits nach einer halben Stunden wirken, andere widerrum erst nach einer kompletten Stunde.

Die Standhaftigkeit des Mannes hängt auch vom gewählten Mittel ab. Cialis wirkt bis zu 18 Stunden, Levitra und Viagra bis zu fünf Stunden.

Trotzdem haben alle pde-5-hemmer eines gemeinsam: Sie wirken auf natürliche Art und Weise auf den männlichen Körper ein, so dass der Mann sich bedenkenlos selbst helfen kann, wenn er sich diese Mittel z.B. rezeptfrei über einen Onlineshop besorgt. Denn jedes Mittel besitzt so wenig Nebenwirkungen, dass hier kein Schaden eintreten kann.

Für welchen pde-5-hemmer sich der Mann entscheidet, liegt also lediglich daran, wie schnell die Wirkung einsetzen und wie lang sie anhalten soll.